Prozessentwicklung

Unser globales Prozessentwicklungsteam setzt alles daran, den einzelnen Kundenprozess optimal zu entwickeln und zu charakterisieren. Gestützt auf umfassende Erfahrung in der Impfstoffproduktion stellen wir eine bestmögliche Ausbeute, Qualität und Wirksamkeit sicher, um die regulatorischen und klinischen Anforderungen zu erfüllen.

Die optimale Lösung finden

Die Wissenschaftler und Ingenieure unseres Prozessentwicklungsteams sind auf die Entwicklung komplexer Up- und Downstream-Prozesse und entsprechender Formulierungen spezialisiert, um eine schnelle klinische Entwicklung und damit eine möglichst frühe Markteinführung des Produkts zu ermöglichen. Auf Basis von Erfahrungen definieren sie gemeinsam mit dem Kunden einen geeigneten Herstellungsprozess und die dazu passenden Technologien hinsichtlich deren Umsetzbarkeit und Skalierbarkeit. Dabei können wir diverse Analysemethoden, vor- und nachgelagerte Technologien sowie Formulierungsstrategien mit dem Ziel anbieten, die jeweils ideale Kombination für jeden Kunden zu definieren.

Nach Abschluss der Prozessentwicklung erfolgt eine reibungslose Überführung in die GMP-Produktion zur Herstellung der ersten klinischen Chargen. Unsere Entwicklungs- und Fertigungsteams arbeiten eng zusammen, um einen nahtlosen Übergang sicherzustellen. Analog dazu gestalten wir den Übergang in die kommerzielle Herstellung, sobald das Produkt die klinische Phase I oder II erfolgreich bestanden hat. An dieser Stelle übernehmen wir die Prozesscharakterisierung einschließlich DoE-basierter Studien zur Prozessparametergestaltung und die Durchläufe zur Prozessleistungsqualifizierung.

Kundentechnologien
Upstream-Prozess
Downstream-Prozess
Formulierungs-entwicklung

Prozess- und Technologietransfers

Kunden, die in späteren klinischen Phasen zu uns kommen, können auf unsere Kompetenz in der Durchführung von Prozesstransfers zählen. Zentral ist auch hier die enge Zusammenarbeit zwischen Entwicklungs- und Produktionsteams. Sie gewährleisen anhand einer definierten Reihe von Validierungs- und Entwicklungsläufen den nahtlosen Übergang zwischen den Standorten.

Upstream & Downstream Technologien

Jedes Kundenprojekt hat einen individuellen Charakter. Um diesem gerecht zu werden, bieten wir sowohl für Upstream- als auch für Downstream-Prozesse jeweils verschiedene Technologien an. Für Upstream-Leistungen verfügen wir unter anderem über das iCELLis®Bioreaktorsystem (Nano- und Großproduktionsmaßstab), das adhärenten Zellen exzellente Wachstumsbedingungen bietet. Es kann vollständig automatisiert betrieben werden und ist leicht skalierbar, was zu robusten Prozessen in Entwicklung und Produktion beiträgt. Daneben bieten wir CellStacks- und HyperStacks- Systeme und Einwegrührreaktoren für Suspensionen und adhärente Zellkulturen an. Für Studien zur Prozesscharakterisierung können wir parallel automatisierte Upstream-Studien im kleinen Maßstab durchführen.

Im Downstream-Bereich arbeitet unser Entwicklungsteam seit Jahren erfolgreich mit Tangentialflussfiltration (TFF), UF/DF und verschiedenen Chromatographiesystemen (z.B. ÄKTA).

Bei IDT Biologika nutzen wir die Synergien und unsere mehr als 100jährige Erfahrung in der Impfstoffproduktion für die schnelle und flexible Herstellung ihrer Zell- und Gentherapeutika.

Folgend sehen Sie den starken Einfluss unserer Impfstoffkompetenz auf die Entwicklung und Herstellung von Zell- und Genprodukten.


Hinweise: AdV,AAV & LVV hergestellt auf HEK293 (typischerweise in Suspension, adhärenter Prozess möglich), HSV produziert auf Vero (adhärent), MVA produziert auf DF-1 (adhärent)

Upstream & Downstream Analytische Services

Upstream

  • Entwicklungszellsaat und Virussaatgut
  • Transfektion und Plaque-Reinigung
  • Zellklonierung und Charakterisierung des Zellwachstums
  • Optimierung des Parameter-Screenings
  • Haltezeitstudien / Zwischenstabilitäten

Analytische Services:

  • Next Generation Sequencing für Stammcharakterisierung, genetische Stabilität, Identität
  • Durchflusszytometrie / Virometrie zur Quantifizierung und Charakterisierung von Viren

Downstream

  • Parameter-Screening und -Optimierung entsprechend dem Technologieportfolio
  • Haltezeitstudien / Zwischenstabilitäten
  • Studien zur erhöhten Stabilität
  • Prozesscharakterisierung zur Unterstützung von Phase 3 und PPQ
  • Scale down / Scale up und Prozesstransfer

Analytische Services:

  • Chromatographie einschließlich Viruspartikel-AEX zur Quantifizierung der Gesamtpartikel
  • Identität / Reinheit PCR
  • Quantifizierung des Virustiters durch digitale PCR
  • Wirtszell-DNA qPCR-Assay und Wirtszell-Protein-ELISA
  • SDS-PAGE, Western Blot, Isoelektrische Fokussierung
  • Virusquantifizierung (Plaque-Assay, TCID50, Fokus-Assays; Bestimmung durch spezifische oder unspezifische Färbung; gerätegestützte Virusquantifizierung durch Durchflusszytometrie)

Formulierungsentwicklung

In der Entwicklung von Formulierungen für gefrorene, flüssige und lyophilisierte Produkte greift unser Team auf eine große Bandbreite an Technologien zur Charakterisierung der Stabilität, Aggregation und Partikelgröße zurück.

 

Formulierung Analytische Services

IDT Biologika nutzt ein breites Spektrum verschiedener vor- und nachgelagerter Technologien, Formulierungsstrategien und verschiedener Analysemethoden, um den Prozess entsprechend den allgemeinen Projektanforderungen der Kunden zu gestalten.

Formulierung

  • Entwicklung von Lyophilisierungs- und Flüssigformulierungen
  • Studien zur erhöhten Stabilität
  • Mischstudien
  • Untersuchungen von intrinsischen/extrinsischen Partikeln
  • Studien zur Partikelfiltration
  • TOR-Studie und Bestimmung des erforderlichen Überfüllungsgrads

Analytische Services:

  • Kapillarelektrophorese
  • DLS & MALS für die Analyse von Proteinen und viralen Partikeln
  • Analyse von Nanopartikeln
  • Disc-Zentrifuge
  • Nano-DSF, FTIR
Mehr zu unserer Analytischen Entwicklung

Plattformtechnologien

AAV / LVV Plattform Technologie

IDT Biologika ist Lizenzträger mit einer selbst adaptierten HEK293 Zelllinie in ADCF* Medium die vergleichbare oder bessere AAV und LVV Produktivität zu kommerziell verfügbaren HEK293 Zelllinien.

(ADCF* Animal derived component free)

MVA Technologie

IDT Biologika gilt als weltweit führend in der Anwendung der Modified-Vaccinia-Ankara (MVA) Technologie sowie rekombinanter und nicht-rekombinanter Pockenvirus-Technologien.

IDT Biologika hat eine innovative, urheberrechtlich geschützte Technologieplattform für die MVA-Produktion entwickelt, die wir unseren Kunden zur Nutzung anbieten. Sie basiert auf der kontinuierlichen Zelllinie DF-1, einem Hühnerzellsubstrat für CEF-adaptierte Impfstoffviren. Die Zelllinie ist spontan immortalisiert, nicht transformiert und frei von endogener retroviraler Aktivität.

DF-1 ist für eine Reihe von Vogelviren, Vaccinia-Viren, Morbilliviren, VSV und Orthomyxoviren zugelassen. MCB, WCB und EOP der DF-1 Zelllinie sind vollständig nach der EP, CPMP, FDA Guidance for Industry und PTC charakterisiert. Die Herstellung erfolgt im Maßstab von CellStacks 40 und bietet einen effizienten Downstream-Prozess.