Mittwoch, 3. Juli 2019

Ceva schließt Übernahme der Tiergesundheit Assets der IDT ab und kommt dem 2020 Ziel einer Aufteilung von 50:50 zwischen Bio & Pharma näher

IDT Biologika GmbH („IDT“) und Ceva Santé Animale („Ceva“) gaben heute bekannt, dass sie den Erwerb des tiermedizinischen pharmazeutischen Portfolios und der dazugehörigen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der IDT durch Ceva erfolgreich abgeschlossen haben.

Das Produktportfolio soll so bald wie möglich unter der Marke Ceva angeboten werden. Am IDT-Standort Dessau etabliert Ceva ein neues globales Innovationszentrum mit dem Schwerpunkt Schweineimpfstoffe.

Ceva hat die Umsatzverteilung zwischen Biologika and Pharmazeutischen Spezialitäten von 33:67 Prozent im Jahr 2014 auf 45:55 in 2018 rasant verändert. Unter Einbezug der Impfstoffe der IDT und angesichts des starken Wachstums der eigenen Impfstoffe auf Basis neuer Technologien wird die Gewichtung nahe der 50:50-Marke liegen, die das Unternehmen in seinem Geschäftsplan „Ambition 2020“ geplant hatte.

Die Kombination mit autogenen Impfstoffen und verbesserter Diagnostik, unterstreicht Cevas Einschätzung, dass präventive Medizin den Schlüssel zur Gesundheit der Zukunft darstellt.

Das starke Produktportfolio der IDT im Bereich Schweineimpfstoffe wird Cevas schnell zunehmende Präsenz in diesem Segment stärken. Die Akquisition wird zudem Cevas Angebot im Bereich Öffentliche Tiergesundheit erweitern. Dazu gehören Salmovac 440, eine Salmonellenimpfung für Hühner für Lebensmittelsicherheit und in der Tollwutkontrolle, mit Rabitec, ein innovativer
Tollwutimpfstoff der jüngsten Generation für die orale Immunisierung von Füchsen und anderen Arten, die eine wichtige Rolle zur Ausrottung der Tollwut weltweit spielen werden.

IDT konzentriert sich künftig auf biotechnologisch hergestellte Impfstoffe und Pharmazeutika für die Humanmedizin. Das Geschäft mit der Auftragsfertigung und -entwicklung hat sich in jüngster Zeit so dynamisch entwickelt, dass es zuletzt bereits über zwei Drittel des Umsatzes beisteuerte.

Dr. Marc Prikazsky, Chairman & CEO der Ceva, sagte: “Sowohl Ceva als auch IDT waren angetrieben von dem Willen, schnell effektive Impfstoffe für unsere Kunden zu entwickeln. Die Übernahme markiert die 100-jährige gemeinsame Tradition der Unternehmen. Dies, verbunden mit einem ähnlichen unternehmerischen Ansatz, wird den zukünftigen Erfolg des neuen Geschäfts sichern.“

Carsten Klocke, CEO der Klocke Holding, ergänzt: “Wir sind sehr zufrieden, dass unsere Aktivitäten im Bereich der Tiergesundheit bei Ceva ein Umfeld vorfinden, das ideale Voraussetzungen für ihre erfolgreiche weitere Entwicklung bietet. Nach dem gelungenen Verkauf können wir uns nun ganz darauf konzentrieren, uns eine weltweit führende Position bei biotechnologisch hergestellten Impfstoffen und Pharmazeutika für den Menschen zu erarbeiten – einem Markt, der mittel- und langfristig ein riesiges Wachstumspotenzial hat.“

News Übersicht

Studie mit optimiertem Vektor-Impfstoff MVA-SARS-2-S wird fortgesetzt

Großbrand in Rodleben: Produktion bei IDT Biologika läuft weiter

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Ministerpräsident Reiner Haseloff besuchen IDT Biologika

IDT Biologika legt Grundstein für neues multifunktionales Impfstoff-Produktionsgebäude

IDT Biologika und Takeda unterstützen Herstellung des COVID-19-Vakzins zur einmaligen Impfung von Johnson & Johnson

Start der zweiten Studienphase des Vektor-Impfstoffes gegen COVID-19 wird verschoben

Bundesgesundheitsminister besucht IDT Biologika

IDT Biologika erhält Zuwendungsbescheid vom Bund

SARS-CoV-2: IDT Biologika füllt Impfstoffkandidat ab

Ministerpräsidenten Kretschmann und Dr. Haseloff zu Gast bei IDT Biologika